Buchstabe U

 

Überschriften-Tags: Die Überschriften-Tags H1 bis H6 werden für Überschriften (engl. "Headlines") verwendet. Keywords in Überschriften-Tags werden von einigen Suchmaschinen höher gewichtet als normaler Text.

Unique Visitor: Dt. "Einzelner Besucher". Bezeichnung der Gesamtzahl der Besucher einer Website (in Abgrenzung zu den Visits, d.h. den Besuchen). Dabei wird jeder Besucher in einem bestimmten Zeitraum nur einmal gezählt, unabhängig davon, wie oft er in diesem Zeitraum die Website erneut aufruft.

Unsichtbarer Text: Siehe "Versteckter Text".

Unterstrich: Es kann vorteilhaft sein, im Namen einer Webseite die betreffenden Keywords zu nennen, für die die Seite optimiert ist (z.B. www.xyz.de/keyword1-keyword2.htm). Lange Zeit wurde darüber diskutiert, ob als Trennzeichen zwischen den Keywords in einer URL der Bindestrich (-) und der Unterstrich (_) gleichwertig sind. GoogleGuy (siehe ebd.) hat sich im April 2004 zu diesem Thema geäußert: Er hat empfohlen, keine Unterstriche zu verwenden, da die Begriffe in der URL vor und nach dem Unterstrich von Google zu einem Wort zusammengezogen werden. Google erkennt keine Keywords in URLs als eigenständige Worte, wenn diese durch Unterstriche getrennt werden. Im Unterschied zum Bindestrich werden mit einem Unterstrich Worte also nicht getrennt, sondern kombiniert. Im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung sollte der Unterstrich also nur vorsichtig eingesetzt werden. Quelle: GoogleGuy im Forum Webmasterworld am 22. April 2004.

Update: Von einem "Update" im Zusammenhang mit Suchmaschinen spricht man, wenn eine Suchmaschine seinen Datenbestand aktualisiert oder aber die Art und Weise verändert, nach welchen Kriterien die Ergebnisse gelistet werden. Im Zusammenhang mit Google kann man vier Formen von Updates unterscheiden: 1.) Index-Update: Aktualisierung des Datenbestands, z.B. durch Aufnahme neuer Webseiten (findet täglich statt). 2.) PageRank-Update: Sichtbare Anpassung der PageRank-Werte von Webseiten in Abhängigkeit von der Zahl und Art der Inbound Links (fand - zumindest bis zum Sommer 2004 - ca. monatlich statt). 3.) Backlink-Update: Sichtbare Erfassung von Inbound Links auf eine Website als Backlinks (findet ca. monatlich statt). Die faktische (aber nicht über den Befehl "link:http://www.webseite.de" sichtbare) Berücksichtung von Inbound Links als Backlinks scheint Google-intern bereits im Rahmen von Index-Updates stattzufinden. 4.) Algorithmen-Update: Veränderung der Kriterien, die für die Ermittlung des Rankings in einer Suchmaschine verantwortlich sind. Algorithmen-Updates führen vielfach zu erheblichen Veränderungen in den Ergebnisseiten von Suchmaschinen (siehe z.B. "Florida-Update"). Eine aktuelle Liste von Suchmaschinen-Updates seit Anfang 2004 findet sich auf der Website www.seo-consulting.de von Sebastian Karpp.

URL: Abk. von "Uniform Resource Locator". Adresse einer Webseite im Internet.

URL-Hijacking: Dt. "URL-Entführung". Diese spezielle Form der Entführung verdient einen eigenen Eintrag, da sie gerade in letzter Zeit häufig diskutiert wird. Mit dem Begriff "URL-Hijacking" wird folgendes Phänomen beschrieben: Eine Webseite, die über einen relativ höheren PageRank verfügt, setzt einen Redirect oder eine anderer Form der Weiterleitung ("Meta-Refresh = 0") auf eine Webseite einer anderen Domain. In diesem Fall ist zu erwarten, dass die weiterleitende Webseite die Original-Webseite (auf die weitergeleitet wird) in den Suchergebnissen einiger Suchmaschinen verdrängt. In den Suchergebnisse tauchen dann die Inhalte der Original-Webseite unter der URL der weiterleitenden Domain auf, während die Original-URL selbst nicht mehr adäquat gelistet wird (die URL der Original-Webseite wird also "entführt" oder "hijacked"). Ein URL-Hijacking kann in böser Absicht geschehen, dürfte jedoch in der Regel eine andere Ursache haben: Häufig werden über Redirects z.B. Tracking-Verfahren realisiert, mit denen gemessen wird, wie oft ein Link angeklickt wurde. Gelegentlich ist ein URL-Hijacking auch das ungewollte Ergebnis von Webmastern und Webkatalog-Betreibern, die in der paranoiden Angst, noch einen "originalen Link" auf andere Websites zu setzen, mit Redirects arbeiten. Wie auch immer: Für den Betreiber einer Website, dessen Startseite "hijacked" ist das Ergebnis unerfreulich und die Ursache sollte behoben werden. Bis zu dem Tag, an dem Suchmaschinenbetreiber eine Lösung für dieses Problem umgesetzt haben, empfiehlt es sich dringend, mit der Website oder dem Webkatalog, der die eigene(n) Seite(n) entführt hat, Kontakt aufzunehmen und darum zu bitten, den "Link" bzw. Redirect ganz zu entfernen. Zudem sollte daran gearbeitet werden, eine starke Verlinkung für die eigene Website zu erreichen, denn ein URL-Hijacking funktioniert nur, wenn die "Opfer-Website" einen niedrigeren PageRank hat. Eine lesenswerter Beitrag zum Thema findet sich im Blog von Thomas Bindl.

User Agent: Programme, die Daten bei Suchmaschinen (oder anderen Datenlieferanten) abfragen. Sowohl Browser als auch Spider zählen zu Agents. Jeder Agent verfügt über eine Kennung, die über den HTTP-Header beim Abruf einer Webseite übermittelt wird. Diese Kennung besteht i.d.R. aus einer Bezeichnung und einer Versionsnummer (siehe "Agent Name").

 

T

V

 

A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z